Ernährungsberatung – vital und gesund

“Stress in Kombination mit Mangelernährung ist das Hauptproblem der heutigen Zeit”

70-80 % aller Krankheiten sind ernährungsbedingte Stoffwechselkrankheiten, obwohl die Zusammenhänge zwischen Gesundheit und Ernährung allgemein bekannt sein sollten. 30 % hängen mit unserer Psyche und unserer Umwelt zusammen

Was ich anbiete:

  • ganzheitliche Ernährungsberatung zur Prävention von Krankheiten und Folgeerkrankungen
  • Einzelcoaching
  • Vorträge zu folgenden Themenbereich
    • Entstehung von ernährungsbedingten Zivilisationskrankheiten
    • Krankheiten durch Fabrikzucker
    • Übergewicht, Schlank werden ohne Hungerkur
    • gesund durch die richtige Ernährung
    • gesunde vitalstoffreiche Vollwertkost
    • Backen mit Sauerteig
    • Rheuma – ernährungsbedingt ?
    • Übersäuerung, Entstehung, Entsäuern
    • Gicht

Zivilisationserkrankungen

Eine gesunde Ernährung enthält ausreichend Vitalstoffe und gibt dem Körper genügend Energie.

Bei einer Mangelernährung kommt es auf Dauer zu chronischen Erkrankungen.

Man nennt sie deshalb auch ernährungsbedingte Zivilisationserkrankungen.

Dazu gehören:

  1. Der Gebissverfall
    Karies, Parodontose, Zahnfehlstellungen
  1. Erkrankungen des BewegungsapparatesStörungen des Skelettwachstums, Arthrose, Arthritis, Osteoporose, Bandscheibenschäden
  1. Stoffwechselerkrankungen
    Fettsucht, Diabetes mellitus, Leberschäden, Gallensteine, Gicht
  1. Die meisten Erkrankungen des Verdauungsapparates
    Störung des vegetativen Nervensystem, Stuhlverstopfung, Magen- Darmgeschwüre
  1. Gefäßerkrankungen
    Schädigung der Blutgefäße durch Fabrikzucker, Herzinfarkt, Schlaganfall, Verschlusskrankheit der Beine
  1. Mangelnde Infektabwehr
    Immunsystem, Defizite in der allgemeinen und spezifischen Abwehrmethode
  1. Allergien
    Fehlregulation des Immunsystem durch Eiweißüberlagerung oder durch Fabrikzucker
  1. Manche organische Nervenerkrankungen
    Multiple Sklerose
  1. Auch an der Entstehung des Krebses ist die Fehlernährung in erheblichen Masse beteiligt.

FAQ

Einige Fragen, die immer wieder in der Praxis vorkommen

Sie wird auch vitalstoffreiche Ernährung genannt. Das bedeutet, dass diese Ernährungsform alle Vitalstoffe wie: Vitamine, Mineralstoffe, Spurenelemente, ungesättigte Fettsäuren, Enzyme, Aromastoffe, Faserstoffe, enthält.

Alles was der Körper benötigt, um all seine Stoffwechselvorgänge vollständig zu tätigen um die tägliche Energie zu liefern, die im Alltag benötigt werden.

Dazu gehört in erster Linie erstmal der Wille. Das Ruder selbst in die Hand zu nehmen. Sich nicht mehr allein auf die Gesundheitsindustrie zu verlassen.

Gesunde Menschen sind für diese Industrie nicht dienlich.

Es wäre natürlich von Vorteil, wenn Sie die Umsetzung für eine gesunde Lebensweise bereits dann beginnen, wenn die notwendige Lebensenergie noch vorhanden ist, zur Prävention.

Eine Diät hat immer etwas mit Verzicht, mit einem Mangel zu tun. Es suggeriert ein Fehlen, etwas ist abhanden. Sobald die Diät zu Ende ist, will man alles nachholen was versäumt wurde.  Oftmals hat man nach der Diät in kurzer Zeit mehr auf der Waage wie zuvor. So kommt es zum sogenannten Jo-Jo Effekt.

Erfolgreich abnehmen bedeutet ohne Jo-Jo Effekt. Dazu benötigt der Körper eine vitalstoffreiche Ernährung. Jeder hat das Ruder selbst in der Hand. Der Wille führt zum Erfolg. Die vitalstoffreiche Ernährung bringt die Lebensenergie wieder zurück.

Heißhunger bedeutet der Körper ist auf der Suche. Es fehlt ihm etwas.

Eine vitalstoffreiche Ernährung ist kein Verzicht, sondern der Körper erhält alles was er benötigt und ist rundum zufrieden.

Ja! Die Krankenhäuser und Arztpraxen sind voll davon. Man unterscheidet zwischen Nahrungsmittel und Lebensmittel. Nahrungsmittel entziehen Lebensenergie, Lebensmittel geben Energie. So einfach ist das. Es gibt schmackhafte Speisen, einfach zubereitet. Sie werden merken wie Energie und Kraft wieder in Ihren Alltag kommt.

Jeder Anfang ist schwer. Dieser nicht ! Aber – Nicht alles auf einmal. Rom wurde auch nicht an einen Tag erbaut.

Erstmal lernen wir die Zubereitung eines vitalstoffreichen Frühstücks. Nach einigen Wochen haben Sie genügend Energie den zweiten Schritt zu wagen. Beginnen Sie erstmal nur bei sich. Die anderen ziehen dann automatisch nach. So werden Sie nach und nach das Mittagessen und das Abendessen ersetzen.